Startseite Mail an Freie Wähler  
Unabhängig · überparteilich · bürgernah!
 
Grundsätze
Unser Programm
Gemeinderatsfraktion
Kreistag
Termine
Unsere Themen
Kontakt
Impressum
Datenschutz
 

 

 

   Unsere Themen [ « zurück ]  
 


1. März 2018
 
Freibad: Vorgehen der Stadtverwaltung wird kritisiert.
 
Mühlacker. Die seit einigen Jahren ins Auge gefasste Sanierung oder Neugestaltung des Eingangsbereiches des Freibades taucht  zwar im Wirtschaftsplan 2018 des Eigenbetriebs mit einer Anfangsfinanzierungssumme von 100 000 Euro auf, bisher wurden aber dem Gemeinderat noch keine Pläne vorgestellt, geschweige denn darüber abgestimmt, wann und wie die Maßnahme durchgeführt werden soll. „Wir missbilligen deshalb das Vorgehen der Stadtverwaltung, den seitherigen langjährigen Mietern und gleichzeitigen Mitarbeitern der Stadt Knall auf Fall zu kündigen, mit der Maßgabe, das Eingangsgebäude schnell und fristgerecht zu räumen“, so Stadtrat Rolf Leo, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler.
 
Die Freien Wähler hätten sich deshalb schon vor einigen Wochen in einer Anfrage an die Stadtverwaltung erkundigt, was die Verwaltung beabsichtigt und wann sie die Pläne zur Umgestaltung dem Gemeinderat  zur Beratung und Abstimmung vorlegen wolle. Bislang sei leider noch keine Antwort eingegangen, so Rolf Leo. Nur schwer zu verstehen sei dazu hin, dass die Wohnung jetzt übergangsweise für die Anschlussunterbringung von anerkannten Flüchtlingen verwendet werden soll. Dies stoße bei den seitherigen Mietern und bei vielen regelmäßigen Besuchern des Freibades auf Unverständnis, als sie von dem Vorhaben erfuhren.
 
Seine Gemeinderatsfraktion erwarte, so Rolf Leo, dass die Stadtverwaltung jetzt schnell ihr Vorgehen begründe und dem Gemeinderat die Pläne und das zeitliche Umsetzen der Umbaumaßnahmen auch der Öffentlichkeit gegenüber erläutere.

[ « zurück ]